Revision

Eine Revision bezeichnet die Erneuerung einer insuffizienten Wurzelfüllung im Sinne der Zahnerhaltung. Ziel der Behandlung ist es die reinfizierte Wurzelfüllung zu entfernen und durch einen bakteriendichten Verschluss des Wurzelkanalsystems eine Wiederbesiedlung zu verhindern. Mithilfe des OP-Mikroskops können unentdeckte und ungefüllte Bereiche erweitert und gereinigt werden.

Mit der Revision können chirurgische Eingriffe wie eine Wurzelspitzenresektion oder die Entfernung des Zahnes vermieden werden.

Durch den Einsatz des Operationsmikroskops kann die Entfernung der alten Wurzelfüllung visuell kontrolliert sowie anatomische, individuelle Gegebenheiten Ihres Zahnes berücksichtigt werden, sodass der Erfolg der Behandlung erhöht wird. Weitere Voraussetzungen sind die Kariesfreiheit der Zahnkrone, die gegebenfalls eine dentinadhäsive Aufbaufüllung erforderlich macht sowie die Anwendung eines Gummituchs (Kofferdam), die eine Trockenlegung und ein keimfreies Arbeitsfeld gewährleisten.

Die Behandlung erfolgt in der Regel schmerzfrei. Zunächst wird ein Zugang durch die Zahnkrone geschaffen. Durch spezielle Feilensysteme wird die alte Wurzelfüllung entfernt. Mithilfe verschiedener Spülflüssigkeiten und maschineller Aufbereitungssysteme, die nach dem individuellen Kanalverlauf ausgewählt werden, wird eine Bakterienfreiheit geschaffen. Die desinfizierende Wirkung wird zudem durch die Anwendung von schallaktivierenden Instrumenten verstärkt. Eine präzise Längenbestimmung der Kanäle wird elektrometrisch sichergestellt.Nachdem die Kanäle gründlich gereinigt wurden, erfolgt die Wurzelfüllung nach einer Thermofülltechnik aus hochwertigen Material, die einen bakteriendichten Verschluss ermöglicht und röntgenologisch kontrolliert wird.Am Ende der Behandlung wird der Zugang dentinadhäsiv mit einem Kunststoff wieder verschlossen. Für die erfolgreiche Stabilisierung des Zahnes kann ein Einbringen eines Glasfaserstifts sowie die anschließende Versorgung des Zahnes beispielsweise mit einer Krone erforderlich sein.

 

 

2.Bandow, F. 27.02.12 Ausgangssituation 3.Bandow,F. 16.03.12 Rö-Mess 4.Bandow, F. 16.03.12 WF

 

Mit viel Mühe kann altes Wurzelfüllmaterial auch aus krummen Kanälen entfernt werden.

Die Desinfektion kann nun vollständig erfolgen, wenn das alte Material entfernt wurde und alle Kanäle "gängig" sind.

Anfahrt zu High Endo